Neue Geräte von der IFA

Meldung vom 11. September 2018



Perfekt getrocknetes Geschirr

Nicht das einzige auf der IFA 2018, das Bosch präsentierte: Geschirrspüler, die auch Kunststoffgeschirr perfekt trocknen können. Der Grund dafür, dass Brotzeitboxen und Co. im Gegensatz zu Gläsern, Keramiktellern und Besteck am Ende noch mit Tröpfchen bedeckt sind, liegt daran, dass Plastik keine Wärme speichern kann, sprich eine geringe Leitfähigkeit hat. Während alle anderen Materialien sich erwärmen und dadurch die Verdunstung steigern, kühlt Plastik schnell ab, und die Restfeuchtigkeit kondensiert zu Tropfen.

Bosch wie auch Siemens und Neff wirken dem mit Zeolith entgegen, einem Mineral vulkanischer Herkunft, das Feuchtigkeit in hohem Maße bindet. Dazu ist ein mit Zeolith-Kügelchen gefülltes Edelstahlsieb im Geräteboden eingelassen. Die Feuchtigkeit aus der warmen Luft am Spülgangende wird hier aufgesogen. Elektrische Heizstäbe, um das Geschirr zu trocknen, sind dadurch unnötig. Zeolith spart also auch Strom. Beim nächsten Spülgang wird die gesammelte Feuchtigkeit wieder abgegeben, bedeutet, dass die Zeolith-Kügelchen beim nächsten Spülgangende wieder wasseraufnahmefähig sind.

 



Die Liebe zum Holz ist uns in die Wiege gelegt. Schon in vierter Generation befassen wir uns mit Küchenmöbeln und sorgen dafür, dass diese genau auf die Bedürfnisse ihrer Bewohner und die Räumlichkeiten zugeschnitten sind. Rufen Sie mich an (0711 / 86 666 10) oder kommen am besten gleich vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Küchenstudio in Stuttgart-Weilimdorf in der Glemsgaustr. 16.